Dr. Marianne Wruhs

Linzer Straße 385/3
1140 Wien
im Bezirk Penzing 1140 im Bundesland Wien in Österreich 

Telefon: +43 1 911 39 05

Fax: +43 1 911 39 05 20

  • Praktischer Arzt (Allgemeinmedizin)
  • Hautkrankheiten / Geschlechtskrankheiten

Haut- u. Geschlechtskrankheiten, Allgemeinmedizin
Angebote: Dermatologische Kosmetik
Diplome: Ernährungsmedizin (ÖÄK-Diplom)

Übersicht Hautarzt

Allgemeine Information zu Praktische Ärztin (Allgemeinmedizin), Hautkrankheiten / Geschlechtskrankheiten in ( Baumgarten ) / Wien 14., Penzing / Wien

Das Sonderfach Haut- und Geschlechtskrankheiten umfasst die Erkennung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Erkrankungen der Haut, der hautnahen Schleimhäute und der Hautanhangsgebilde, von Geschlechtskrankheiten, der chronischen Veneninsuffizienz und peripheren Angiopathien. Das Aufgabengebiet des Arztes für Allgemeinmedizin umfasst den gesamten menschlichen Lebensbereich, die Krankheitserkennung und Krankenbehandlung sowie die Gesundheitsförderung aller Personen, unabhängig von Alter, Geschlecht und Art der Gesundheitsstörung. Die wesentlichen Aufgaben des Arztes für Allgemeinmedizin liegen daher in der patientenorientierten Erkennung und Behandlung jeder Art von Erkrankungen, in der Vorsorge und Gesundheitsförderung, in der Früherkennung von Krankheiten, in der Behandlung lebensbedrohlicher Zustände, in der ärztlichen Betreuung chronisch kranker und alter Menschen, in der Erkennung und Behandlung von milieubedingten Schäden, in der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen sowie in der Integration der medizinischen, sozialen und psychischen Hilfen für die Kranken und in der Zusammenarbeit mit Ärzten anderer Gebiete, Angehörigen anderer Gesundheitsberufe sowie mit Einrichtungen des Gesundheitswesens, insbesondere mit Krankenanstalten.

Dr. Marianne Wruhs in Linzer Straße ( Baumgarten ) / Wien 14., Penzing / Wien

Zurück zu Hautarzt
Wo in Wien Firmen und Dienstleistungen suchen und finden

Haut- und Geschlechtskrankheiten

Dieser Fachbereich der Medizin umfasst die Erkennung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Erkrankungen der Haut, der hautnahen Schleimhäute und der Hautanhangsgebilde, von Geschlechtskrankheiten, der chronischen Veneninsuffizienz und peripheren Angiopathien (Krankheiten, welche durch die Veränderung der Gefäße hervorgerufen werden).

Viele Erkrankungen, die sexuell übertragen werden, sind verbunden mit Krankheitserscheinungen der Haut und der Schleimhaut. Bevor es Antibiotika gab, gehörten manche von ihnen zu den am häufigsten vorkommenden Infektionskrankheiten überhaupt. Auch heute sind sexuell übertragene Erkrankungen keinesfalls selten.